LOGISTIKLÖSUNGEN FÜR PRODUKTION UND LAGER

Start

Das Beste herausholen

Infobox

Die Organisation eines Kleinteilelagers ist herausfordernd – in jedem neuen Projekt. Jeder Kunde hat seine individuellen Anforderungen. Das Grundproblem ist aber meist das Gleiche: Die Anzahl der unterschiedlichen Artikel ist groß und häufig werden kleine Mengen benötigt – in aller Kürze der Zeit. Viele Unternehmen haben aufgrund wachsender Anforderungen in den vergangenen Jahren in moderne Intralogistik- Systeme investiert.

RBG

Als Software-Spezialisten haben wir Einblick in viele dieser Lagersysteme – ob Behälter oder Tablare, ob mit oder ohne Fachunterteilungen, ob in einfach- oder bis zu vierfach-tiefer Lagerung. Eines haben diese Systeme gemeinsam: Sie bleiben oft unter ihren Möglichkeiten und könnten weit mehr leisten.

Denn: Zu einer High-Performance- Hardware gehört auch eine entsprechende Software und ihre optimale Integration in bestehende Systeme. GDV hat sich auf die Steuerung von Automatischen Kleinteilelagern (AKL) spezialisiert und ist seit mehr als 25 Jahren am Markt. Unser spezielles Know-how und langjährige Erfahrung setzen wir ein, um individuelle und systematische Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln. Kurz: Durch clevere Steuerungssysteme holen wir das Beste aus Ihrer Technik heraus.

Start

Kompakte Lagerhaltung, optimale Flächennutzung, schnelle Verfügbarkeit

Wenn wir an die Steuerung von Kleinteilelagern herangehen, verfolgen wir vor allem drei Ziele: kompakte Lagerhaltung, optimale Flächennutzung und schnelle Verfügbarkeit. Dabei haben wir das Ganze im Blick: Nicht nur die Technik, sondern den gesamten logistischen Prozess, ob Kommissionierung oder Auftragspuffer. Häufig wird das AKL über die Standardsoftware mitverwaltet, obwohl es ganz andere Anforderungen an die Steuerung stellt. Prozesse werden hierdurch verzögert oder gestört. Das kostet Zeit und damit Geld.

Lagergasse Mit unserer modularen Software PROBAS sorgen wir für reibungslose Abläufe im Lager. Durch die Optimierung von Ein- und Auslagerstrategien entsprechend der eingesetzten Technik, durch den Einsatz intuitiv zu bedienender Masken und mittels direkter Anbindung an die Kommissioniertechnik sorgen wir dafür, dass sich die Leistungszahlen Ihres Lagers merklich erhöhen.

Ein Beispiel: Wir verwalten Bestände in Behältern, nicht auf Plätzen. Damit können wir immer auf die Bestände zugreifen, egal wo sich der Behälter befindet: auf dem Platz, auf der Fördertechnik oder an einem Kommissionierplatz – unsere Reservierung greift darauf zu. Das unterscheidet uns von anderen. Und bietet Ihnen einen von vielen Vorteilen, mit denen Abläufe in Ihrem AKL dynamischer und zuverlässiger, vor allem aber schneller werden.
 
 
 
 
 
 
 
 


© GDV Kuhn mbH 2009